Artikelsuche
Sie sind hier: / Rezepte

Rezepte

Nachfolgend finden Sie eine lose Sammlung von Rezepten,um Köstlichkeiten mit und für Kaffee zuzubereiten.
Wir wünschen Ihnen guten Appetit und Gelingen.

 

Tirami su

Tirami su heisst auf deutsch übersetzt: "Zieh mich hoch"

Zutaten für 8 Personen:
1/4 l Espresso
4 Eier
150 gr Puderzucker
500 gr Mascarpone
150 gr Sahne
100 ccm Marsala (Italienischer Dessertwein)
40-45 Löffelbiskuits (Savoiardi)
25 gr dunkles Kakaopulver

1. Den Espresso mit der Maschine zubereiten.

2. Die Eier trennen und die Eiweiße steifschlagen

3. Die Eigelbe zusammen mit dem Puderzucker schaumig schlagen. Den Eisschnee, den Mascarpone und die Sahne dazugeben und vorsichtig verrühren.

4. Eine Form bereitstellen. Den warmen Espresso und den Marsala in einer kleinen Schüssel verrühren. Ein Drittel der Löffelbiskuits mit dieser Mischung beträufeln. Feuchte Biskuits nebeneinander in die Form legen, bis der Boden bedeckt ist. Darauf gleichmässig ein Drittel der Mascarpone-Creme streichen. Wiederum ein Drittel der Löffelbiskuits beträufeln und über die Creme schichten. Darauf erneut Creme streichen und die restlichen beträufelten Löffelbiskuits darüber legen. Mit besonders glatt verstrichener Creme abschliessen.

5. Das Dessert etwa 5 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen.

6. Das Kakaopulver in ein kleines Sieb geben und die Tirami su kurz vor dem Servieren damit bestreuen.

 

Amaretti

Diese kleinen knusprigen Mandelplätzchen lassen sich sehr gut auf Vorrat backen.

Zutaten für ca. 50 Stück:
4 Eiweiß
500 gr ungehäutete Mandelkerne
50 gr Bittermandelkerne
500 gr Zucker
1 Eßl Zimt
abgeriebene Schale von 2 großen unbehandelten Zitronen
8 cl Amaretto (oder Wasser)
Salz

1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

2. Die Eiweiße zu steifem Schnee schlagen.Die Mandeln im Blitzhacker sehr fein hacken und in eine Schüssel geben. Den Eischnee, den Zucker, den Zimt, die abgeriebenen Zitronenschalen, den Amaretto und Salz dazugeben und alles miteinander vermischen.

3. Ein Backblech einfetten. Mit einem Teelöffel etwas von der Teigmasse abstechen. Daraus kleine Kugeln formen und diese leicht aufs Backblech drücken, dabei nicht zu eng nebeneinander setzen.

4. Das Backblech in den Backofen schieben und die Plätzchen in etwa 20 Minuten nicht zu braun backen. Die Amaretti sind gut gelungen, wenn sie außen knusprig und innen weich sind.